ALBANIEN RUNDREISE

Albanien - eine Reise durch ein wildes, einsames, aber sehr schönes Land

Wer sich treiben lässt, erlebt ein Land in Europa, das lebendig und freundlich ist.

Ein Land, in dem Christen und Muslime friedlich zusammenleben, in dem viele Menschen wenig haben – und trotzdem gerne geben.

Der Balkanstaat, etwa so groß wie Belgien, besteht zu 70 % aus malerischen Gebirgslandschaften mit 21 Bergen von 2.050 bis 2.750 Höhenmetern. Hier kann man am gleichen Tag Baden gehen und Ski fahren.

Fast die komplette Energie wird mit Wasserkraft gewonnen, um lediglich 2,8 Millionen Einwohner zu versorgen (Berlin 3,6 Mio.). Die meisten davon leben in den 10 größeren Städten, umgeben von ca. 170.000 Bunkern.

Bis in die 90er Jahre gab es keine Privatwagen. Die rund 3.000 Automobile gehörten den Funktionären. Ab 1991 begann für die Albaner eine neue Zeitrechnung, man öffnete sich besonders Richtung Westen.

Und jetzt kommen wir...

 

 

Reisetermin

17 TAGE

Plätze auf Anfrage 08.06 – 24.06.2024   Plätze auf Anfrage 


Preise:

pro Person im DZ: 2950,–€

Sozius: 2900,–€
Einzelzimmerzuschlag inkl. Einzelkabine innen: € 950,--
Doppelkabine außen p.P.: € 60,--
Einzelkabine außen: € 80,--

Enthaltene Leistungen

1 x Übernachtung im Raum Villach


1 x Übernachtung im Raum Njivice/Krk


1 x Übernachtung im 4* Hotel Miramare in Vodice (oder vergleichbar)


1 x Übernachtung im Großraum Dubrovnik


2 x Übernachtung im 5* Hotel Colosseo in Shkoder (oder vergleichbar)


1 x Übernachtung im 4* Hotel Panorama in Kruje


1 x Übernachtung im 4* Hotel Turizem Shkelzeni in Bajram Curri (oder vergleichbar)


1 x Übernachtung im 4* Hotel Amerika in Kukes (oder vergleichbar)


2 x Übernachtung im 4* Hotel Maji in Pogradec (oder vergleichbar)


1 x Übernachtung im 4* Hotel Cajupi in Gjirokastra (oder vergleichbar)


1 x Übernachtung im 4* Rapos Resort Hotel in Himare (oder vergleichbar)


1 x Übernachtung im Raum Modena


1 x Übernachtung im Raum Imst oder Kempten


1 x Fährpassage Durres - Ancona oder Igoumenitsa - Ancona mit Halbüension


15 x Halbpension in den Hotels


Kostenlose Parkplätze für die Motorräder an den Hotels


Kostenlose Gepäckbeförderung im Begleitfahrzeug (15 kg p.P.)


Informationsmaterial und Routenpläne

Programmablauf

1.Tag: Füssen bis in den Raum Villach in Österreich
Wir starten an unserem Treffpunkt in Füssen im Allgäu. Über den Fernpass, den Brenner und das Pustatal in den Raum Villach zu unserem ersten Hotel (ca. 400 km 5:10 h FZ).

2.Tag: Villach bis auf die Insel Krk in Kroatien
Von Villach in Österreich führt uns der Weg über Tarvisio in Italien und das Soca Tal in Slowenien auf die Insel Krk in Kroatien (ca. 310 km 5:20 h FZ).

3.Tag: Krk bis Vodice in Kroatien
Von der Insel Krk entlang der Ufer-Traumstraße Magistrale, über die Insel Pag, vorbei an Zadar nach Vodice in Kroatien (ca. 260 km 5:10 h FZ).

4.Tag: Vodice bis in den Raum Dubrovnik in Kroatien
Ein weiterer Tag auf der Uferstraße. Die Städte Sibenik, Trogir, Split, Makaska, und Ploce streifen wir nur auf dem Weg nach Dubrovnik. Ein Besuch der Bergstation muss sein, bevor es nach Mlini zu unserem nächsten Hotel geht (ca. 320 km 6:30 h FZ).

5.Tag: Dubrovnik bis Shkodra Albanien
In Montenegro verlassen wir die Uferstraße und fahren in die Bucht von Kotor. Natürlich gehört die Berg-Serpentinenstrecke zur Tour, allein die Aussicht von oben belohnt uns dafür. Über Budva und Bar erreichen wir Shkodra (ca. 220 km 5:00 h FZ). Hier bleiben wir zwei Nächte.

6.Tag: Shkodra-See-Runde
Den Shkodra-See muss man erlebt und gesehen haben. Diese Rundreise führt uns lange Zeit über kleinste Straßen durch Montenegro und zurück nach Shkodra. Am Nachmittag wird noch genug Zeit sein zum Ausruhen oder auf eigene Faust die wunderbare Altstadt von Shkodra zu besichtigen (ca. 185 km 4:00 h FZ).

7.Tag: Shkodra bis Kruje Albanien
Kruje mit seiner historischen Altstadt, der Burg und dem Skanderberg-Museum sind heute unser Ziel. Am Nachmittag wird genügend Zeit sein, das alles zu besichtigen. Unser Hotel nutzen wir seit vielen Jahren, es ist ebenfalls ein Traum (ca. 100 km 2:15 h FZ).

8.Tag: Kruje bis Bajram Curri Albanien
Heute geht es in die albanischen Alpen, ganz weit im Norden des Landes, nach Bajram Curri. Ein kurzes Stück Autobahn gehört auch dazu, aber der Rest des Tages wird einsam und hart. Die SH30 und SH22, einspurig aber geteert, entlang des Fierza-Staussees, bringen uns über die einsamen und kurvenreichen Höhenlagen des albanischen Hinterlandes bis zur gewaltigen Staumauer und weiter bis Bajram Curri (ca. 210 km 5:00 h FZ).

9.Tag: Bajram Curri, Valbona Tal bis Kukes Albanien
Am Vormittag fahren wir in das Valbona Tal bis die Teerstraße endet. Den Anblick und die Ruhe muss man genießen. Anschließend geht es über SH23, einspurig aber geteert nach Kukes, entlang der anderen Seite des Fierze-Stausees bis nach Kukes (ca. 155 km 5:00 h FZ).

10.Tag: Kukes bis Pogradec am Ohrid-See in Albanien
Die einzig fahrbare Strecke führt uns ein Stück durch Nord-Mazedonien zum Ohridsee. An seinem unteren Ende, am Ende der Promenade von Pogradec, befindet sich unser Hotel. Hier bleiben wir zwei Nächte (ca. 200 km 5:00 h FZ).

11. Tag: Pogradec Standtag, wie es euch gefällt
Heute ist Entspannung angesagt. Unser Hotel am Ohrit-See lädt förmlich zum Baden und Relaxen ein. Genießen sie die Strandpromenade oder die kleine Stadt Ohrit. Wem das nicht reicht, die Altstadt von Ohrit ist nur ca. eine Stunde und etwa 40 km entfernt.

12. Tag: Pogradec bis Gjirokastra Albanien
Weiter in den Süden über Korca in Richtung griechische Grenze. Von dort entlang des Vjosa-Flusses in den Raum Tepelene und weiter nach Gjirokastra (ca. 230 km 5:40 h FZ).

13.Tag: Gjirokastra bis Himare Albanien
Auf dem Weg dorthin besuchen wir die Quelle Blue Eye, kommen noch weiter in die südlichste Spitze Albaniens, nutzen die kleine Fähre von Butrint und fahren entlang des ionischen Meeres bis nach Himare (160 km 4:00 h FZ).

14.Tag: Himare bis Durres Albanien
Über die Llogara Panorama-Straße / Pass, Orikum, Vlora und Fier geht es entlang der albanischen Adria nordwärts nach Durres zur Fähre (ca. 200 km 4:0 h FZ). Nachmittags Einchecken auf die Fähre nach Ancona in Italien.

15.Tag: Ancona Hafen bis in den Raum Modena Italien
Nach dem Anlegen der Fähre in Ancona geht es über italienische Autobahnen in den Raum Modena (ca. 270 km 3:00 h FZ).

16.Tag: Modena bis in den Raum Imst in Österreich
Neben den notwendigen Autobahnabschnitten nehmen wir noch die kleinen Straßen des Monto Baldo mit und gönnen uns zum Abschluss noch das Timmelsjoch, bevor wir unser letztes gemeinsames Hotel im Raum Imst erreichen (ca. 410 km 6:00 h FZ).

17.Tag: Imst - nach Hause
Nach dem Frühstück endet unsere Reise mit der individuellen Heimreise. Gerne können Sie sich den Guides anschließen und nach Füssen fahren.

 

Tour-Profil

Treffpunkt der Gruppe: Auf dem Parkplatz des Motel Füssen in Füssen

Gesamtkilometer ab Füssen bis Imst: ca. 3.800 km. Bei den Kilometerangaben handelt es sich um „circa Kilometer nach unserer Routenplanung“, eine Abweichung ist nicht ausgeschlossen.

Tagesetappen: ca. 100 - 400 km, entscheidender sind jedoch die Fahrzeiten.

Straßenzustand: geplant ist diese Reise als Straßentour. Die Erkundungen in 2022 und 2023 ergaben jedoch, besonders im albanischen Hinterland, häufig ein anderes Bild zum Straßenzustand. Es muss mit allem und zu jeder Zeit gerechnet werden. Seien es Tiere oder deren Hinterlassenschaften, Ölflecken oder Ölspuren, Schlaglöcher oder Straßenabsenkungen, steile Anstiege und auch längere Baustellenbereiche. Dies alles kostet Kraft und Ausdauer!

Fahrkönnen: Wir empfehlen dringend, diese Reise mit einer Reiseenduro und Solo zu unternehmen. Das Motorrad muss auf einsamen, kurvenreichen Strecken, ggf. unbefestigt, sicher beherrscht werden. Entsprechende Kondition ist Voraussetzung. Zudem ist im Hinterland nur sehr eingeschränkt mit Werkstätten, Abschleppern oder gar Rettungsdiensten und Krankenhäusern zu rechnen. Klima: kontinentales Klima 25°-35°C

Besonderheiten: Treffpunkt mit der Gruppe ist am ersten Tag morgens in Füssen / Allgäu. Näheres folgt rechtzeitig.

Parkplatzgebühren – Autobahnvignetten – Umweltplaketten - Maut und Kurtaxe: Eventuell anfallende Parkgebühren während der Tagestouren sind nicht im Reisepreis enthalten. REISEN & ERLEBEN übernimmt keine Organisation von Park- und Stellplätzen für PKW und Anhänger während der Tour. Mautgebühren, Umweltplaketten und Autobahnvignetten für die eigenen Fahrzeuge sind ebenfalls nicht im Leistungspaket enthalten! Weiterhin sind eventuell anfallende Kurtaxe in Hotels nicht im Reisepreis enthalten, diese müssen jeweils vor Ort an der Rezeption von jedem Reisegast selbst beglichen werden.

Autobahnvignetten und Maut: für die Motorräder ist in Österreich eine Vignette notwendig. Daneben fallen noch Autobahngebühren in Italien an.

DB-Begrenzung in Österreich: In Österreich gilt auf verschiedenen Streckenabschnitten für laute Motorräder eine DB-Begrenzung. Bitte informiert euch vor Reisebeginn auf der ADAC-Seite: Tirol - Fahrverbot für Motorräder / ADAC.

Einreisebestimmungen bei ausländischen Destinationen: Eine Versicherungsdeckungskarte ist für alle Länder notwendig und wird auch kontrolliert. Ein Personalausweis oder Reisepass mit mindestens 6 Monaten Restlaufzeit ist erforderlich. Beim ADAC, oder vergleichbar, muss das Ausland mitversichert sein (Plus oder Premium Mitgliedschaft).

Programm-, Hotel- und Routenführung sind vorbehalten

 

 

Tour-Karte

ALBANIEN RUNDREISE

Bildergalerie